Zufriedene Kunden


 

Hallo Herr Zawatzky,

hier möchte ich nun etwas nachholen, was seit Längerem aussteht und mir sehr wichtig ist.

Das Schöne an dem langen Zeitraum ist jedoch das fehlen jeglicher verkärender Euphorie, sondern die daraus resultierende Zuverlässigkeit der folgenden Aussagen, basierend auf meinen Erfahrungen im Umgang mit Ihrem Hause und Ihnen.

Zum einem möchte ich mich nochmal für die ermöglichte Teilnahme am ADAC-Sicherheitstrainning am 22.09.2012 auf dem Hockenheimring bedanken. Der Erfahrungwert eines solchen Trainnings ist ernorm und man stellt sich im Vorfeld wohl etwas ganz anderes vor.

Bei einem Fahrtrainning auf dem Hockenheimring erwarten die meisten wohl für den Alltag unnütze Aktionen wie z.B. "Driften".

Heraus kamen jedoch Übungen, die einem im Alltag erwarten können.

Z.B. wurde "hartes abbremsen" bis zum Stillstand geübt. Wer auf der Autobahn mal auf ein Stauende zufährt weiß was hier gemeint ist (wer hat den schon den Mut voll abzubremsen). Ebenso Übungen wie Bremsen und Abbremsen in Kurven, auf nasser Fahrbahn und im Gefälle sowie beim Ausbrechen des Hecks. Schön war auch die Efahrung, das Auto und dessen Sicherheitssysteme wie ABS und ESP mal zu "erfahren". Man wird überrascht sein, wie früh diese Helfer schon eingreifen. Schön war auch, die Entwicklung und die steigende Sicherheit im Umgang mit dem Auto sowie das dadurch resultierende Selbstwertgefühl der einzelnen Teilnehmer nur an einem einzigen Tag zu beobachten. Auch lernt man als behinderter Verkehrsteilnehmer die "Umbausysteme" als VOLLWERTIGE Bedienelemente (anstelle eines normalen Lenkrades und Brems-/Gaspedalen) ANZUNEHMEN. So erging es jedenfalls mir; ich fahre seitdem wirklich entspannter als in dem Jahr eins nach dem Umbau. Die Selbstsicherheit wirkt bei mir auch nachhaltig (seit dem Trainning bis heute sind ja immerhin bereits sieben Monate vergangen), und dies kann ich nicht hoch genug werten. Hier nocheinmal ein besonderes Dankeschön für diese NACHHALTIGE Erfahrung. Unterstützt wurde dies auch und vor allem durch den hervorragenden, kenntnisreichen sowie einfühlsamen Trainer Michael Kraus. Er hat es geschafft auf jeden einzelnen Teilnehmer mit dessen spezifischen Schwächen und Unsicherheiten erfolgreich einzugehen und somit die Fortschritte jedes einzelnen erst zu ermöglichen, und das bei gänzlich unterschiedlichen Hilfs-/Fahrsystemen. So ganz nebenbei hat das ganze auch noch einfach nur Spaß gemacht.

 

Mein Fazit ist: ein solches Trainning ist es immer Wert zu besuchen, egal ob behinderter oder nichtbehinderter Verkehrsteilnehmer. Hier kann man nur profitieren, und selbst wenn es für den einen oder anderen nur Wiederholungen sind. Ein solcher Erfahrungswert sollte weiter über das Haus Zawatzky angeboten werden.

 

Zum anderen möchte ich mich auch einmal für den KOMPLETTEN Service von der ersten Beratung im März 2011 und der anschließenden Fahrschulbetreuung bis hin zum abschließenden Umbau und auch der unkomplizierten und schnellen Services und Hilfe nach einem Geschäftsabschluß beim Gebrauch und der ein oder anderen Überraschung mit dem Auto/Umbau bei Ihnen und dem ganzen Team Zawatzky bedanken. Solch ein Umbau ermöglicht einem in der Tat eine gewisse Normalität und Unabhängigkeit im Mobilitätsalltag. Das weiß man wohl erst richtig zu schätzen, wenn man zuvor ein 3/4 Jahr nicht mehr mobil (oder nur noch sehr eingeschränkt und dauernd auf jemanden angewiesen) war. Auch nach zwei Jahren KFZ-Umbau fühlt man sich in Meckesheim aufgehoben. Ja, ich glaube dort hat man seine Kunden gern.

 

Grüße und Dankeschön hiermit an das ganze Team.

 

Für den Fall nun doch in irgendeiner Weise euphorisch zu wirken: diese dauert dafür aber eben schon zwei Jahre an.

 

Bis demnächst und mit freundlichen Grüßen

Sven Illig

 

 

 

zurück>>