Zufriedene Kunden

Ende Januar war es endlich soweit, ich konnte mein Auto beim Mobilcenter Zawatzky in Meckesheim in Empfang nehmen. Als langjährige Kundin möchte ich nun die Zeit nutzen um der gesamten Firma Zawatzky meine Zufriedenheit auszudrücken. Selten wurde ich in einem Unternehmen so kompetent und umfassend über Problemlösungen informiert.

 

Durch eine Verschlechterung meiner Behinderung musste ich auf ein neues Lenksystem umsteigen. Bei dem Beratungsgespräch war mir nicht so wohl zumute denn von Zukunft an den 4-Wege-Joystick der Joysteer-Lenkung als Steuerungseinheit zu benutzen hieß für mich,  dass ich meine gesamten Fahrgewohnheiten umstellen musste. Doch um weiterhin mobil zu sein blieb mir nichts anderes übrig als diese Herausforderung anzunehmen.

Da meine bisherigen Fahrzeuge alle von der Firma Zawatzky zu meiner vollsten Zufriedenheit umgerüstet wurden fasste ich schnell Vertrauen.

 

Selbst als ich vor etlichen Jahren mein damaliges Fahrzeug, welches ich vom zuständigen Kostenträger bei einer mir völlig unbekannten Firma umrüsten lassen musste, konnte ich mich auf die Firma Zawatzky verlassen denn es kam wie es kommen musste wenn nicht qualifizierte Unternehmen den Umbau durchführen. Der Umbau war alles andere, nur nicht so, dass ich das Fahrzeug selber fahren konnte. Zwischenzeitlich ging die damalige "Umbaufirma"  Pleite und da stand es nun, mein neues total verbautes Auto. Die Firma Zawatzky, damals noch unter der Leitung von Seniorchef Rudolf Zawatzky erklärte sich, als einziges Unternehmen dazu bereit das Fahrzeug in ihre Firma zu holen und so umzubauen, dass ich es autark fahren konnte. Das war eine Spitzenleistung.

 

Schon allein aus dieser Tatsache heraus waren meine Zweifel schnell aus dem Weg geräumt und ich wurde angenehm überrascht als sich alles als nicht so problematisch darstellte wie ich es zu Anfang befürchtet hatte. Auch möchte ich die Belegschaft in der Werkstatt nicht vergessen ohne die das ganze sowieso nicht durchführbar wäre. Sicherlich stellt der Umbau eines behindertengerechten Fahrzeugs jeden Mitarbeiter des Unternehmens vor neue Herausforderungen denn jeder Umbau ist so individuell wie die Behinderung selber doch mit den richtigen Menschen am richtigen Platz sind auch diese Hürden zu meistern.

Frau Bohnenberger