Stimmen zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Rudolf Zawatzky

Für seine Richtungsweisende Arbeit um das Erlangen der Mobilität von Menschen mit einer körperlichen Behinderung hat unser Seniorchef und Firmengründer Rudolf Zawatzky das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten.

Nachfolgend einige Stimmen aus einer sehr großen Zahl von Gratulanten:

 

Sehr geehrter Herr Zawatzky,

der Herr Bundespräsident hat Ihnen für Ihre Verdienste um Volk und Staat das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Dazu spreche ich Ihnen, zugleich im Namen des Kreisausschusses des Kreises Bergstraße, die besten Glückwünsche aus.

Wir freuen uns, dass Ihnen als Bürger unseres Heimatkreises diese hohe und sehr ehrenvolle Auszeichnung zuteil geworden ist. Sie dürfen darin eine Bestätigung Ihrer Arbeit erblicken, die Sie in so hervorragender Weise für die Gemeinschaft geleistet haben.

Matthias Wilkes
Landrat des Kreises Bergstraße

 

 

... Die großartige Lebensleistung verdient es sehr, mit dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt zu werden. Meine respektvollen Grüße und meine besten Wünsche für Ihr weiteres persönliches Wohlergehen ....

Hartmut Reichl
Ministerialdirigent Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

 

Sehr geehrter Herr Zawatzky,
ich möchte Ihnen sehr herzlich zu Ihrer großen Auszeichnung gratulieren. Als Pionier in Sachen KFZ-Umbau und Fahrschule für Behinderte haben Sie Großes geleistet und vielen damit ein Stück "normales Leben" wiedergegeben. Gerade ich als Betroffener weiß es zu schätzen.  Schließlich habe auch ich meinen Führerschein bei Ihnen erworben. ...

Joachim Schermuly
Organisator des Heidelberg Rollstuhlmarathon

 

Ich bin stolz darauf, dass ich Sie von März 1983 bis November 1999 als stets ehrlichen und zuverlässigen Partner kennenlernen durfte. Ich erinnere mich gern daran und danke Ihnen an Ihrem Ehrentag dafür noch einmal sehr herzlich.

Johannes Deutsch
Ehemaliger Technischer Berater in der Arbeitsagentur Stuttgart

 

... Ohne Einschränkung kann man Sie als den Pionier in der Umrüstung von Fahrzeugen für Behinderte in der Bundesrepublik Deutschland ansehen. Darauf können Sie mit Recht enorm stolz sein. Wie mir bekannt ist, haben Sie mit Herrn Prof. Peaslack, der nun leider doch viel zu früh verstorben ist, die ersten Schritte getan und er wäre, würde er noch leben, ebenfalls sehr stolz auf den Ihnen verliehenen Orden.

Prof. Dr. med. H.-P. Kaps
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen

 

... herzlichen Glückwunsch zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.
Mich hat es persönlich sehr gefreut, dass Sie mit dieser Auszeichnung geehrt wurden. Ich bin der Meinung, dass Sie für Ihr Lebenswerk die richtige Anerkennung erfahren haben.

Edgar Junk
TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH

 

... auch von mir, meine Glückwünsche zum Erhalt des Bundesverdienstkreuzes! Was wären wir ohne Sie? Sie sind für mich ein Held der Moderne!

Panagiota Chatzipavlidou
Rollstuhlfahrerin und ehemalige Mitarbeiterin in der Niederlassung Köln

 

 

<< ZURÜCK