Steuern

Wer mit einem Handicap lebt, hat in der Regel höhere finanzielle Belastungen als ein nichtbehinderter Mitbürger. Diesem Grundsatz entsprechend hat der Gesetzgeber einige Möglichkeiten im Steuerrecht berücksichtigt um diese Belastungen für Menschen mit einer Behinderung zu reduzieren.

So können Kosten für den Weg zur Arbeit, die Anschaffung von behindertengerechten Umbauten und sogar Privatfahrten im Rahmen der Einkommenssteuererklärung abgesetzt werden. Zudem ist – abhängig von der persönlichen Situation – auch eine Befreiung von der Kfz-Steuer möglich.

Einen genauen Überblick über alle Steuererleichterungen finden Sie auf autoanpassung.de einem Projekt welches vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und von der DIAS GmbH durchgeführt wurde.

 

<< ZURÜCK