Gurtsysteme für Rollstuhl- und Personensicherung

Wenn das Umsetzen eines Rollstuhlbenutzers auf den Autositz nicht möglich ist, müssen sowohl der Rollstuhl als auch der Rollstuhlinsasse mit einem besonderen System gesichert werden.

Verschiedene Varianten sind möglich.

 

Die gängigste Sicherung ist ein Gurtsicherungssystem.
Unser Gurtsystem beinhaltet alle geforderten Komponenten:

  • Rollstuhlsicherung an vier Punkten
  • Beckengurt zur Pesonensicherung
  • Schrägschultergurt passend für das ausgewählte Fahrzeug.

Die Systeme erfüllen die Normen DIN 75078 Teil 2 und ISO 10542.

Mit Gurten und Spanntraktoren wird der Rollstuhl in eine eingebaute Lochschiene oder eingebauten Punktaufnahmen am Fahrzeugboden fixiert.
Zwei nach vorne und zwei nach hinten.
Diese Gurtsicherung für die Rollstuhlsicherung ist in drei Varianten verfügbar.

  • Schlaufen
  • Haken
  • in Verbindung mit Kraftknoten

Die Person wird mit einem Becken- und einem Schrägschultergurt gesichert.
Der Schrägschultergurt wird ebenfalls in das vorhandene Gurtsystem gesteckt.

Gurtsystem mit Haken
Gurtsystem mit Schloss und Haken

Die verbesserte Version der Sicherung ist die Kombination des Gurtsystems mit einem Kraftknoten am Rollstuhl.
 

 

<< ZURÜCK