Beförderung eines Rollstuhlfahrers mit einer Taxi-Rampe

Dieser Heckeinstieg wird häufig von Fahrdienstleistern / Taxiunternehmen eingebaut.


Hier wird die Rampe vom Boden senkrecht nach oben geklappt, dann noch einmal entriegelt und als Bodenplatte umgeklappt. Ohne die Mitnahme eines Rollstuhls kann dadurch die Originalbodenhöhe wieder hergestellt werden. Somit können bei Einsatz der 3. Sitzreihe mit Personen die Füße auf dem Boden aufsetzen. So ist ein normaler Taxibetrieb möglich. Eine Beladung von hinten kann vorgenommen werden ohne das Rampenblatt öffnen zu müssen. So kann das Fahrzeug je nach Anforderung sehr vielseitig eingesetzt werden.

Die Taxirampe kann in folgende Fahrzeuge eingebaut werden:

 

Caddy kurz und Maxi
Citroen Berlingo
Ford Tourneo Connect kurz und lang
Peugeot Partner

<< ZURÜCK