Ausfahrbare Trittstufe

Geeignet bei:

 

  • Muskelkrankheiten
  • Kleinwuchs
  • Älteren Menschen
  • Kindern

Die Höhe der Originaleinstiege in Kleinbussen bereitet häufig Schwierigkeiten beim Einsteigen. 
Die Montage einer zusätzlichen Trittstufe schafft hier Abhilfe.

 

Trittstufen gibt es in verschiedenen Varianten:

 

  • manuelle Trittstufe

Diese Trittstufe wird mit dem Fuß angestoßen und durch Federkraft herausgefahren.
Sie müssen sich nicht bücken und machen sich nicht schmutzig.
Das Wiedereinfahren wird ebenfalls durch einen Fußstoß bewerkstelligt.

  • Halbautomatische Trittstufe

Diese Variante wird durch einen Schalter betätigt, der an geeigneter Stelle angebracht wird.

Zur Sicherheit ist diese Variante nur aktiviert, wenn die Zündung des Motors ausgeschaltet ist.
Bei geöffneter Tür ist die Bedienung auch von außen möglich.

  • Automatische Trittstufe

Hier wird die Trittstufe automatisch bei Öffnung der Türe, bzw. der Schiebetüre ausgefahren und bei Schließung wieder eingefahren.
Eine Fehlbedienung ist somit ausgeschlossen.

Alle Varianten sind in einer Kassette gekapselt und gegen Schmutz und Spritzwasser geschützt. 
Eine Trittstufe ist für fast alle Kleinbusse, Transporter und sogar Pkw´s erhältlich.
Die Reduzierung der Bodenfreiheit ist in der Regel ohne Auswirkung.
Um das Ein- und Aussteigen noch weiter zu erleichtern kann immer eine zusätzliche Haltestange montiert werden.

 

  << ZURÜCK