Elektrische Sitzverstellung

Geeignet für:

  • Querschnittgelähmte
  • Muskelkrankheiten
  • Kleinwuchs
  • Ältere Menschen

Elektrische Sitzverstellung
in 6 Richtungen

Die Bedienung der manuellen Sitzverstellung ist für viele Behinderte schwierig, oft sogar unmöglich. Auch das Umsetzen vom Rollstuhl auf den Autositz bereitet durch die unterschiedlichen Sitzhöhen häufig Schwierigkeiten. Elektrische Sitzverstellungen leisten hier Abhilfe.

 

Behinderungsbedingt oder auf Grund technischer Anforderungen kann die Verwendung eines Spezialsitzes (z. B. Recaro) notwendig sein.

 

Viele Fahrzeugmodelle haben am Originalsitz zusätzliche Funktionen wie Seitenairbag, Sitzerkennung und ähnliches. Deshalb sollte die Änderungsmöglichkeit im Vorfeld abgeklärt werden.

Die elektrische Sitzverstellung in Richtung:

  • vor, zurück
  • vorne hoch, vorne ab    (Kantelung)
  • hinten hoch, hinten ab   (Kantelung)

erleichtert das Einsteigen und ermöglicht auch während der Fahrt eine Veränderung der Sitzposition, so daß ein entspanntes Sitzen möglich ist. Durch diese Verstellmöglichkeiten wird eine konkrete Dekubitus-Prophylaxe erreicht.

 

 

<< ZURÜCK