Historie

1962

 

Gründung der Fahrschule in Neckargemünd durch Rudolf Zawatzky und Ehefrau Christel.

 

1965 - 1967

 

Beginn der Ausbildung von Behinderten, u.a. des ersten Ohnarmers.

Erstmals Ausbildung von hochgelähmten Rollstuhlfahrern (Tetraplegikern).

 

1994

 

Der zweite Sohn Bernd Zawatzky übernimmt die Fahrschule und leitet sie eigenverantwortlich.

Nachdem tausende Fahrschüler aus der Region, ja sogar aus dem Ausland beim Fahrschulgründer Rudolf Zawatzky und den angestellten Fahrlehrern den Führerschein erworben haben, übernimmt der Sohn Bernd Zawatzky die Fahrschule und leitet sie bis heute eigenverantwortlich mit großem Erfolg.

 

2011

 

Der Fahrschulgründer Rudolf Zawatzky erhält für seine Pionierarbeit und sein Engagement für behinderte Menschen das Bundesverdienstkreuz.

 

2012

 

Seit 50 Jahren steht die Fahrschule Zawatzky für zufriedene und erfolgreiche Fahrschüler. Sie ist somit die älteste Fahrschule in Neckargemünd.

<< ZURÜCK